Ein Ende mit Schrecken

Nach 14 Jahren in einem Hinterhof als Lager für Zylinderköpfe und zwei Monaten bei mir als Gartendeko ist seine Zeit gekommen. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Als Der räudige Straßenköter (<- Klicken!) seinen Weg zu mir gefunden hat, war klar, dass er als Schlachtauto herhalten wird müssen. Deftige Rostschäden an„Ein Ende mit Schrecken“ weiterlesen

Probefahrt-Tourist at work

Sie suchen scheinbar wahllos zum Verkauf angebotene Autos auf, heucheln Interesse und verfahren den Sprit der Verkäufer, um sich mit den Worten „Ich meld mich“ wieder zu verabschieden. Jeder hasst sie – Probefahrt-Touristen. Freitag Vormittag, im Büro. Drei berufliche E-Mails müssen beantwortet und eine Honorarnote geschrieben werden. Business as usual. Plötzlich eine Nachricht im Posteingang.„Probefahrt-Tourist at work“ weiterlesen

Störung der Totenruhe

Mea culpa. Ich bekenne mich schuldig. Ich habe die Totenruhe eines in Ehren ergrauten Helden des Alltags gestört. Und ich bereue es nicht einmal. Wie immer fing alles mit einem Telefonat an. „Am Montag kommt der LKW, dann wird er abgeholt.“ Wenn du diese Worte hörst, ist klar, dass jetzt Handlungsbedarf besteht. Also schnell ein„Störung der Totenruhe“ weiterlesen

Der rote Baron

Ich sitz am Meer, beobachte die Wellen und genieße das sanfte Rauschen der Adria, als mein Telefon läutet. Und schon steck ich mitten in einem Abenteuer mit dem roten Baron. Seit Jahren geistert der rote Baron durch die Szene. Man munkelt, er wäre ein ganz frühes Exemplar seiner Modellreihe. Angeblich der älteste Überlebende in Österreich,„Der rote Baron“ weiterlesen